Über mich

Herzlich willkommen auf meinem Literaturblog! Ich bin Mareike aus Hamburg – Kultur- und Literaturbegeisterte und Digital Humanista. Hier nehme ich dich mit auf eine literarische Reise. Mal geht es ganz analog zu und wir stecken die Nasen gemeinsam in Bücher, mal zeige ich dir, warum es so viel Spaß macht, Literatur mit digitalen Methoden zu erkunden. Ich freue mich über alle Anregungen und Diskussionen in den Kommentaren. Falls du mehr darüber wissen möchtest, was ich beruflich mache, dann lies einfach noch ein wenig weiter. Wenn du gleich ins literarische Leben eintauchen möchtest, geht es hier weiter.

Seit September 2013 arbeite ich als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Germanistik an der Universität Hamburg.

Das Bachelor-Studium im Fach Kulturwissenschaften schloss ich 2007 an der Universität Lüneburg mit einer Arbeit zur Heterotopologie Foucaults in Bezug zum literarischen Werk Daniel Kehlmanns ab. Im Masterstudium der deutschen Sprache und Literatur an der Universität Hamburg legte ich meinen Schwerpunkt auf Digital Humanities und analysierte in meiner Abschlussarbeit den zeitgenössischen Roman „So was von da“ von Tino Hanekamp mittels des Markup-Tools CATMA. Seit 2016 arbeite ich an einem Promotionsprojekt zum Thema Orte und Räume in der Literatur. Auch in diesem Projekt wende ich die Methoden der digitalen Geisteswissenschaften an.

Vor meinem Studium lernte und arbeitete ich im stationären Buchhandel, was bis heute mein Interesse an zeitgenössischen literarischen Entwicklungen prägt. Weitere Schwerpunkte meiner Forschung liegen auf urbanen Kulturräumen und der Verbindung von Raumwissenschaft und Literatur. In meinen Betrachtungen von Literatur und Alltag ist stets ein narratologisches Selbstverständnis zu finden. Dieses ist auch auf meinem privaten Literaturblog zu spüren, den ich seit 2011 führe und der auf dieser Seite im Menü zu finden ist.

Von September 2013 bis Juni 2018 arbeitete ich als wissenschaftliche Mitarbeiterin im App-Entwicklungsprojekt efoto sowie von Juni 2014 bis Juli 2015 im Digital Humanities Verbundprojetk  DARIAH-DE. Seit Juli 2018 bin ich im Disseminationsprojekt forTEXT der Universität Hamburg tätig. Hier liegt mein Schwerpunkt auf der online-Dissemination und der Social Media Arbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.